Shemar Moore sagt, 'Karma' habe sich nicht um Thomas Gibson gekümmert

Shemar Moore sagt, 'Karma' habe sich nicht um Thomas Gibson gekümmert

Shemar Moore nimmt eine diplomatische Haltung ein, nachdem ein kryptisches Video, das er über Karma gemacht hat, viral geworden ist.

Als ein Paparazzo fragte, ob es sich bei dem Clip um seinen früheren 'Criminal Minds' -Co-Star Thomas Gibson handele, der letzte Woche nach einem Kampf am Set mit dem Showwriter Virgil Williams entlassen wurde, antwortete Moore schnell mit 'Nein'.



„Nein, sie haben alles falsch gemacht. Es ging hauptsächlich um das Leben “, sagte Moore gegenüber Splash News (via TMZ).

In dem fraglichen Video deutete Moore an: „Viele Vögel zwitschern da draußen. Der Klatsch ist echt. Ich höre es. Ich sehe es. Ich sage nur Folgendes: Ich glaube an Karma. '



Auf die Frage, ob er und Gibson Freunde seien, machte Moore eine Pause und antwortete: 'Ich wünsche Thomas nichts als das Beste.'

Gibsons Entlassung führte zu der Frage, ob Moore, der eine umstrittene Beziehung zu Gibson am Set hatte, nun zur CBS-Serie zurückkehren würde. 'Sie haben mich nicht getötet', bemerkte Moore. 'Ich habe immer gesagt, die Aufzugtüren sind geschlossen, sie können sich wieder öffnen.'



Sehen Sie sich Shemar Moores Originalvideo an:

Interessante Artikel